Besucher kleinDie "Nacht der offenen Gotteshäuser"  war ein großer Erfolg.Mehr als 150 Besucher machten sich an diesem Abend in Issum auf, die Gotteshäuser zu erleben.

Das Thema „Was gibt es Neues....“ war das Thema für alle bei der Nacht der offenen Gotteshäuser. Das wurde an diesem Abend auch in der St. Nikolaus Kirche sehr deutlich.Zum Erstaunen aller Besucher wurde das Gotteshaus an diesem Abend mit einer Lichtinstallation in ein anderes Licht gerückt. Der Innenraum sah verändert aus.

Folgende Gedanken wurden dazu vorgetragen: Sie haben sicher schon öfter mal das Zitat gehört:Bei Lichte betrachtet – sieht alles ganz anders aus – irgendwie neu.Die Symbolik von Licht ist in den verschiedensten Formen zu erleben. Wir begegnen ihr in allen Kulturstufen, bei allen Völkern, in allen Religionen. Licht ist gleichzusetzen mit der Quelle des Lebens. Es bedeutet Leben, Orientierung und Wärme. Es bedeutet aber auch : Neuanfang. Jeder Tag, jeder Morgen - beginnt mit einem neuen Licht.Ohne Licht, wird es nicht Tag werden und so ist jeder Tag ein Neuer Anfang. Im Gegensatz zum Licht steht die Finsternis. Sie steht für Orientierungslosigkeit, Bedrohung, Tod. Es muss eine enormeFreude für die Menschen gewesen sein, als sie in der Lage waren, durch Feuer selbst Licht in die Dunkelheit zu bringen. So ähnlich ist die Freude bei den Menschen, deren triste Tage wir durch unsere Taten und Worte ein wenig erleuchten. Im Johannesevangelium ist der Spruch von Jesus zu lesen: „Ich bin das Licht der Welt“, das Licht, das Leben schenkt. Jesus fordert gleichsam von allen, die ihm folgen, selbst Licht zu sein.

 

 

Eingang

 Taufbrunnen2