Foto: Pixabay.com
Foto: Pixabay.com

Generalvikar Dr. Winterkamp hat das am Abend des 23. April den Pfarreien mitgeteilt, dass ab dem 01. Mai wieder erlaubt ist, unter strikten Auflagen öffentliche Gottesdienste zu feiern. Das gilt für alle Tage der Woche und für Beerdigungsmessen. Taufen und Trauungen dürfen ebenfalls unter engen Auflagen öffentlich gefeiert werden. 

Die Pfarrei ist jetzt gefordert, die gemachten Auflagen auf die örtliche Situtation anzupassen. In den Kirchen müssen Abstandsregelungen beachtet werden. Das gilt sowohl für Einzelpersonen als auch für Personen, die gemeinsam im gleichen Haushalt leben (- sie sollen auch in der Kirche zusammen sitzen -).

Das wird zur Folge haben, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und es ein Anmeldeverfahren geben wird. Wir bitten jetzt schon um Verständnis, dass es vermutlich bei Anfragen immer wieder heißen wird: "Es tut mir leid, in diesem Gottesdienst gibt es keine freien Plätze mehr."

Ein pfarrlicher Ordnungsdienst wird vor und in den Kirchen die Einhaltung der Regeln zu gewährleisten haben.