In der Pfarrgemeinde St. Anna stehen in der Regel zwei Wochentage für eigene Gottesdienste anlässlich der Trauung oder des Ehejubiläums zur Verfügung: Freitag und Samstag.

Trauungen und Ehejubiläen können in der St. Antonius Kirche und in der St. Nikolaus Kirche gefeiert werden. Es ist auch möglich (nach Absprache mit dem Altenheim bzw. dem Schönstattzentrum) in der St. Antonius-Kapelle und in der Schönstatt-Kapelle gehalten werden.

Ehejubiläen können in einem eigenen Gottesdienst gefeiert werden. Es ist auch möglich, das Ehejubiläum in einem der Gemeindegottesdienste zu feiern, die regelmäßig in der Pfarrgemeinde gefeiert werden (Dankamt in Verbindung mit der Vorabend- / Sonntagsmesse).

Termine werden mit dem Pfarrbüro abgesprochen.

Seitens der Pfarrgemeinde gibt es folgende Vorgaben: der Gottesdienst muss zeitlich spätestens zwei Stunden vor einem nächsten Gottesdienst beginnen. Ist an einem Tag schon ein anderer Gottesdienst vereinbart, kann möglicherweise ein zweiter Gottesdienst gefeiert werden, wenn dafür ein eigener Priester zur Verfügung steht.

Trauungen und Ehejubiläen können jeweils mitgestaltet werden. Hilfen dazu bietet u. a. das Pfarrbüro. Findet ein Ehejubiläum in Verbindung mit einem regelmäßigen Gemeindegottesdienst statt, sind die Gestaltungsmöglichkeiten (insbesondere an Wochenenden [Sonntagsliturgie] eingeschränkt.

(Stand  23. September  2010)