Bistum bittet mögliche Betroffene, sich zu melden


Münster (pbm/sk). In gleichlautenden anonymen Briefen, die an drei Pfarreien im Bistum Münster versandt wurden, werden Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen einen verstorbenen Priester A. des Bistums Münster erhoben. Die Schreiben gingen an die Pfarreien in Issum-Sevelen, Kevelaer-Winnekendonk und Kranenburg-Frasselt.  Unter anderem an diesen Orten war der Priester eingesetzt. Den Schreiben waren Fotos beigefügt, die zeigen, dass am Grab des Priesters Hinweisblätter auf den Missbrauch angebracht wurden.   

Weder zu seinen Lebzeiten gab es Hinweise noch ergeben sich solche aus seiner Personalakte auf einen sexuellen Missbrauch.

Der betreffende Pfarrer A. wurde 1961 zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Werne, St. Konrad (1961-1964), in Emmerich, Liebfrauen (1964-1967), in Issum-Sevelen, St. Antonius (1968-1973). 1967 bis 1968 war er Militärpfarrer in Altahlen/Heessen. Pfarrer war er in Nordkirchen, St. Mauritius (1973-1984), in Kevelaer-Winnekendonk, St. Urbanus (1984-1988) und in Kranenburg-Frasselt, St. Antonius (1988-1993). Danach trat er in den Ruhestand.

Sollte es weitere Betroffene geben – es haben sich bereits Betroffene gemeldet  – bittet das Bistum diese, sich bei den Ansprechpersonen für Verfahren bei Fällen sexuellen Missbrauchs zu melden. Kontakt: Bernadette Böcker-Kock: 0151-63404738; Bardo Schaffner: 0151-43816695.

Rückfragen zur Pressemitteilung beantwortet die Bischöfliche Pressestelle in Münster.

Ort: Evangelische Kirche Issum

Termin: Sonntag, 17. Februar 2019

Uhrzeit: 11.30 Uhr bis ca. 12.00 Uhr

Thema: „Frühlingserwachen “

 

Eingeladen sind alle Krabbel- und Kindergartenkinder
mit ihren Eltern, Geschwisterkindern, Großeltern,...
die Lust am Singen, Beten und Geschichte hören haben.

Wir freuen uns auf Euch,
Susi und Fritz
und Team

 

Die Störung ist am 18.01.2019 behoben worden.

Das Pfarrhaus Issum bekommt eine neue Telefonanlage. Deshalb sind das Pfarrbüro und Dechant Keller einige Zeit nicht über das Festnetz zu erreichen. Die Mobilfunknummer von Dechant Keller finden Sie >>hier. Sobald die Erreichbarkeit gegeben ist, wird dieser Hinweis von der Homepage genommen.

Wir bitten um Verständnis für diese Situation.

Pfarrbüro und Dechant Keller sind weiterhin über Email zu erreichen.

 

Foto: A. Weggen
Foto: A. Weggen

Wie bereits in der Weihnachtszeit 2017 wurde in unserer Gemeinde St. Anna wieder aufgerufen, zu Hause nach ausgedienten Handy´s zu suchen, um sie für die Aktion von Missio Aachen "Aktion Schutzengel" zu spenden.

Mission läßt diese Handy´s dann von einem Kooperationspartner fachgerecht und unter fachlich gesicherter Löschung recyceln.

Das Ziel ist die Rückgewinnung wertvoller Materialien vor allem Coltan und Gold. Unverzichtbare Materialien für unsere Handy´s.

Die Rohstoffe kommen  im Wesentlichen aus der Republik Kongo und werden dort von Menschen unter unsäglichen Bedingungen und Ausbeutung gefördert.

Missio erhält für jedes Handy 0,40 Cent. Mit Hilfe dieses Geldes werden Hilfsprojekte im Kongo unterstützt, die den Menschen dort die Möglichkeit geben sollen, sich aus der Abhängigkeit der Fabrik- und Minenbetreiber zu lösen.

Aktuell konnten jetzt wieder etwa 90 Handy´s aus unserer Gemeinde an Mission geschickt werden.

Aber:

Die Aktion läuft weiter!

Weiterhin können Handy´s in den Pfarrbüros, den Kindergärten und der Kirche abgegeben werden.

Allen Spendern ein herzliches Dankeschön

Alfred Weggen - Diakon

 
 

Dank der Bereitschaft vieler Gemeindemitglieder konnten unsere Kirchen an den Feiertagen und über Silvester/Neujahr nachmittags für Menschen geöffnet bleiben, die unsere Krippen besuchen und eine Zeit der Ruhe genießen wollten. Es kam zu vielen guten Begegnungen und Gesprächen.

Insgesamt konnten wir 410 in unseren Kirchen willkommen heißen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die Ihre Zeit als "Wächter" eingesetzt haben.

Sabine Oude-Hendrickman und Alfred Weggen

Foto oben: S. Oude-Hendrikman | Foto unten: A. Weggen

 

Montag, 31.12., Silvester

16.00 Uhr Jahresabschlussmesse mit eucharistischem Segen in St. Antonius
18.00 Uhr Jahresabschlussmesse mit eucharistischem Segen in St. Nikolaus

Dienstag, 01.01.2019, Neujahr

10.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Antonius
18.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Nikolaus

Foto: St. Keller
Foto: St. Keller

Wie in den letzten Jahren sollen unsere Kirchen an den Feiertagen einladende Kirchen sein.

Besucher sollen die Möglichkeit haben, die Krippe zu besuchen und in der besonderen Atmosphäre der Kirche Zeit zu verbringen.

In Issum ist die Kirche geöffnet:

am 25. + 26. 12. von 15 -18 Uhr, am 29., 30., 31.12. von 16 – 18 Uhr und am 01.01.19 von 17 – 18 Uhr.

In Sevelen ist die Kirche geöffnet:

am 25., 26., 29., 30.12. und am 06.01. jeweils von 15 – 17 Uhr.

Der Kirchenchor Sevelen wird am 29.12. ein offenes Singen während der offenen Kirche anbieten. Hierzu herzliche Einladung.