Foto: (c) magicpen | www.pixelio.de
Foto: (c) magicpen | www.pixelio.de

Am 24. September wird in der Bundesrepublik Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wenn Sie das Wahlrecht besitzen, machen Sie davon Gebrauch!

Sicher erinnern Sie sich an den Aufruf, Ihr altes Handy zu spenden, um Familien in Not zu helfen. Boxen für die Abgabe standen in den beiden Kirchen, des Secondhandläden, den Kindergärten und den Pfarrbüros.

Viele haben die Gelegenheit genutzt, ihr Handy dort abzugeben. Insgesamt konnten 86 Handys gesammelt werden.

Diese gehen nun an Missio Aachen. Von dort werden die Geräte an den Kooperationspartner versandt. Dort werden die Handys fachgerecht recycelt. Alle Daten werden sicher gelöscht, die wertvollen Rohstoffe herausgelöst und mit dem sonstigen Material einer Wiederverwendung zugeführt. Also umweltgerechtes Handeln.

Mindest genauso wichtig ist aber, dass Missio für jedes Handy eine Spende erhält, mit der Familien in Not in vielen gezielten Hilfsaktionen geholfen werden kann. Gerade jetzt ist das dringend notwendig, da die vielen Umweltkatastrophen und Kriege diese Menschen in schlimme Nöte bringen.

Ich danke Ihnen aufrichtig und herzlich für Ihre Spendenbereitschaft.

Foto: A. Weggen
Foto: A. Weggen

Wenn Sie noch weitere Handys finden, ein neues Handy erwerben und nicht wissen, was Sie mit Ihrem Alten machen sollen, Bekannte und Freunde haben, die noch alte Handys haben, können Sie diese weiterhin gerne spenden.

In den Kirchen stehen demnächst kleinere Boxen hierzu bereit. Auch in den Pfarrbüros können diese Geräte abgegeben werden. Sie werden dann direkt weitergeleitet.

Herzlichst

Alfred Weggen - Diakon

Johannes van Leuck ist seit über 40 Jahren Phänologe!

Er beobachtet die Natur um ihn herum, wie sich die Pflanzen entwickeln, wann sie blühen, ihre Pollen ausschicken, wann die Blätter fallen. - Das ist kein kurioses Hobby, sondern ein wichtiger Beitrag für den Deutschen Wetterdienst, der aus solchen Angaben wichtige Erkenntnis zur Wetterlage in Deutschland zusammenstellt und weitergibt.
Viele Ehrenamtler helfen so mit, immer bessere Aussagen über das Wetter zu bekommen.

Der Deutsche Wetterdienst hatte angeregt, Johannes van Leuck das Bundesverdienstkreuz am Band zu verleihen. Der Kreis Kleve hat diese Anregung aufgegriffen, weitere Informationen über ihn eingeholt und die Verleihung befürwortet. Im Feburar 2017 hat der Bundespräsident entschieden, dass Herr van Leuck mit dieser hohen Auszeichnung geehrt werden soll.

Am Mittwoch, 06.09. wurde ihm im Saal von Haus Issum das Bundesverdienstkreuz am Band durch Frau Saskia Pietzsch vom DWD verliehen. Die Verleihung im Auftrag des Bundespräsidenten übernahm eine Mitarbeiterin des Deutschen Wetterdienstes. Bürgermeister Brüx hielt eine Laudatio seitens der Gemeinde Issum. Er sprach auch von den übrigen ehrenamtlichen Tätigkeiten Herrn van Leucks in der Gemeinde Issum, der Kirchengemeinde, als Schiedsmann und Mitglied im Arbeitskreis Jüdisches Bethaus Issum.

Pfarrer Keller gratulierte Herrn van Leuck im Namen der Kirchengemeinde für diese wertvolle Auszeichnung.

Stichworte aus der Würdigung des Bürgermeisters:

Herr van Leuck gehörte seit Februar 2005 dem Verwaltungsausschuss der neu gegründeten Kath. Kirchengemeinde St. Anna an. In diesem Gremium hat der den stellvertretenden Vorsitz inne. In gleicher Position agiert er nach der Kirchenvorstandswahl 2006 weiter. Mitglied im Kirchenvorstand St. Anna ist er bis 2012.

Kirchenvorstandsmitglied über mehrere Jahrzehnte war er auch vor Gründung der Pfarrei St. Anna aus den Kirchengemeinden St. Antonius, Issum-Sevelen und St. Nikolaus Issum, in der Pfarrei St. Nikolaus, Issum.

Im Prozess der Fusion der Kirchengemeinden hat er an verantwortlicher Stelle mitgearbeitet. Dabei kam ihm seine ruhige und verbindende Art sehr zustatten.

In der Pfarrei St. Nikolaus hat der vor seiner Tätigkeit als Kirchenvorsteher im Pfarrgemeinderat mitgearbeitet.

Er gehört zu den ersten Laien der Pfarrei, die bis auf den heutigen Tag als Kommunionspender tätig sind. Diese Tätigkeit begann Ende der 70ger Jahre. Zusätzlich ist er als Lektor tätig.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau ist er auch in der „Eine-Welt-Arbeit“ tätig.

Zum weiteren ehrenamtlichen Engagement in der Pfarrei gehören Hausbesuche anlässlich hoher runder Geburtstage.

Seit Mitte der 80ger Jahre arbeitet er im Leitungsgremium „Arbeitskreis Jüdisches Bethaus“ in Issum mit. Dieser Arbeitskreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, die ehem. Synagoge mit Mikwe und Lehrerwohnung in Issum als Gedenkstätte wieder herzustellen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Herr van Leuck garantiert mit den anderen Mitgliedern des Arbeitskreises die regelmäßigen und außerordentlichen Öffnungszeiten. Der christlich-jüdische Dialog und die Versöhnung verschiedener Völker sind ihm ein Herzensanliegen.

Über mehrere Jahrzehnte hat er als Schiedsmann in der Gemeinde Issum agiert.

170730 St.Anna radelt STK 1   

 

 

Es ist und bleibt das Geheimnis des Vorbereitungsteams: wohin geht's in diesem Jahr, wenn es am Sonntag nach dem 26. Juli wieder heißt: St. Anna radelt.

Seit 2007 findet anlässlich des Patronatsfestes eine Fahrradtour statt, die dem Miteianander dient. Unterwegs gibt es jedes Jahr einen Ort, dem besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird - in diesem Jahr war es der Mühlenturm und die dazugehörigen Kassematten in Geldern. Ein Mitglied es Historischen Vereins hielt eine gute Führung für die über 30 Teilnehmer an der Radtour.

Das Vorbereitungsteam hatte anschließend das Veerter Pfarrheim angefragt, um eine "Kaffee & Kuchen Pause" einzulegen. Anschließend ging es über die Boeckelt und Aengenesch weiter nach Issum, wo am FORUM Mutter Josepha die Radtour mit einem Grillen ausklang.

Die Sternsinger kennen seinen Namen seit Jahren: Pater Obiwulu. Sie unterstützen mit ihrer Aktion ein Kindergartenprojekt in Ogwuaniocha / Nigeria.

Am 28. Juli kam er mit Diakon Weggen zu einem sponanen Kurzbesuch ins Issumer Pfarrhaus, um Pfarrer Keller zu berichten, was im letzten Jahr aus den Spenden geworden ist.
Neben dem Kindergarten ist ein eigenes Haus  gebaut worden, in dem sich die sanitären Anlagen befinden. Mit diesem Bau ist das Kindergartenprojekt abgeschlossen.
Pfr. Keller hat P. Obiwulu gebeten, ein neues Projekt für die Sternsinger vorzuschlagen und ihm für seinen Einsatz für die notleidenden Kindern in seiner Heimat gedankt. P. Obiwulu ist anschließend ins Erzbistum Bamberg gefahren, wo er für einen Priester, der seinen Erholungsurlaub antritt, den Dienst übernimmt.

   
   

Es ist wieder soweit. Die Pfarrgemeinde St. Anna radelt zum Namenstag der Heiligen Anna und alle sind herzlich eingeladen. 

Um 10:30 Uhr beginnen wir mit dem Gottesdienst in der St. Antonius Kirche in Sevelen und um 11:45 Uhr radeln wir los ab Pfarrheim Sevelen, Marienstraße 21a.
Eine erste Pause, mit einer Besichtigung eines historischen Ortes, ist nach  einer knappen Stunde eingeplant. Danach  werden wir uns bei Kaffee und Kuchen stärken. Diesmal werden wir von Sabine Vitten, unserer Gästeführerin für das Hexenland, begleitet und lassen uns gerne überraschen welche Wege es bis nach Issum gibt.

Die  komplette Strecke beträgt max. 25 km. Ankunft ist um ca. 16:30 Uhr in Issum. Unsere Grillmeister werden für einen gemütlichen Ausklang sorgen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 27. Juli im Pfarrbüro:

Sevelen – Marienstrasse 21a 

Issum – Neustrasse 22

Telefon: 02835 95606

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um Kuchen- bzw. Salatspenden wird gebeten.

Text und Fotos: S. Oude-Hendrikman

„Auftrag heute: Die Welt ein bisschen SCHÖNer machen“

Ferienwoche für Mädchen vom 25.- 29.07. auf dem Oermter Marienberg

Die SchönstattMJF Münster (Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen) lädt in diesem Jahr wieder zu einer Ferienwoche für Mädchen im Alter von 9-14 Jahren auf im Schönstattzentrum Oermter Marienberg in Issum (Oermten) ein. Diesmal wird es das letzte Mal sein, dass wir im „alten“ Haus übernachten können, bevor es ab 30. September endgültig in das neue Tagungshaus geht.

Wir werden uns auf eine ganz besondere Abenteuereise durch die ganze Welt begeben. Wir tauchen ein in eine Welt voller Spaß, Power, Spiel, Tanz und Gesang mit vielen neuen Freundschaften. Dabei entdeckt jede: DU bist geliebt und wertvoll und mit deinen Stärken und Talenten kannst du die Welt schöner machen. In einer tollen Gemeinschaft dürfen wir die Freude am Glauben erfahren. Gemeinsam wollen wir den großen Auftrag erfüllen: Die Welt ein bisschen schöner machen. Wir freuen uns auf DICH!!!

Foto: SchönstattMJF
Foto: SchönstattMJF

Termin: 25.-29.07.2017 (Beginn 15 h, Ende ca.16 h)

Kosten: 85 € (Geschwister, je 80 €, drittes Kind beitragsfrei)

Veranstaltungsort: Schönstatt-Zentrum Oermter Marienberg, Rheurdter Str.216, 47661 Issum

Anmeldung noch bis zum 20. Juli möglich!!!

Mehr Informationen und Anmeldung:

Rebecca Knoblauch: 0157/88 31 90 44 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwester Marina Wehner: 02861/923-247oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!