Die Pfarrgemeinde bietet auch in diesem Jahr Osterkerzen (in beschränkter Anzahl) zum Kauf an.

Wegen der Corono-Krise geht das in diesem Jahr auf diesem Weg:

  • Sie entscheiden sich für eine Osterkerze: A - B - C - D (ausverkauft)
  • Sie nehmen einen Briefumschlag, schreiben darauf: Name, Adresse, Telefonnummer - den Buchstaben der gewünschten Kerze.
  • In den Briefumschlag kommen 6,00 €.
  • Der Briefumschlag geht in den Briefkasten am Pfarrhaus in Issum (Neustr. 22) oder am Pfarrheim Sevelen (Marienstr. 21a).

Die Pfarrsekretärin koordiniert die Aktion. Ende der Bestellfrist: Dienstag, 07.04. - 17 Uhr
Falls Ihre gewünschte Kerze nicht mehr vorrätig ist oder die Kerzen vergriffen sind, bekommen Sei einen entsprechenden Anruf.

Die Osterkerzen werden nach Palmsonntag zu Ihnen nach Hause gebracht (und an der Haustür abgestellt, falls keiner zuhause ist).

 

           
 A   B   C   D 

Ostern ist auch in diesem Jahr!

Was ausfällt ist die öffentliche und gemeinsame Feier in den Kirchen.

Zu Ostern bieten wir in den Kirchen Osterkerzen zum Kauf an. Das ist auch in diesem Jahr so. Wer eine Osterkerze kaufen möchte, kann das in den Kirchen in Issum und Sevelen tun. Das Geld bitte in den Opferstock. (Der wird jeden Tag geleert.)

Sind keine Kerzen mehr vorrätig, bitte im Pfarrbüro Bescheid sagen: 02835 95606 oder sDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stand: 20.03.3020

Bis auf weiteres werden alle Gottesdienste, die sonst in Sevelen in der Kapelle des St. Antonius-Hauses gefeiert werden, in die St. Antonius-Kirche Sevelen verlegt.

Das gilt für die

Eucharistiefeiern am Dienstag und Freitag &

Fastenandachten am Mittwoch

Die Gottesdienste aus der Kirche werden per Video live ins Altenheim übertragen.

Foto: pixabay.com

Alle öffentlichen Gottesdienste bis zum 19.04.2020 entfallen.

 

Wegen des für Montag in Teilen des Landes erwarten orkanartigen Sturms ‚Sabine’ wird den Eltern, deren Kinder die Kindergärten der kath. Kirchengemeinde St. Anna besuchen, empfohlen, ihre Kinder zu Hause zu lassen.

Unbeschadet von dieser Empfehlung sind die Kindergärten geöffnet.

Einweihung einer Gedenktafel

Am Sonntag, 19. Januar wird um 10.15 Uhr am Pfarrhaus in Sevelen die Gedenktafel für den ehem. Pastor von Sevelen, Pfarrer Hubertus Große Osterholt, enthüllt und gesegnet.

Nach seiner Kaplansstelle in Aldekerk wurde er 1938 Pfarrer an St. Antonius Sevelen. Am 02. Januar 1953 ist er verstorben und auf dem Alten Friedhof in Sevelen beigesetzt worden.

Pastor Osterholt hatte seit Kindestagen ein großes Interesse für Geschichte, insbesondere Heimatgeschichte. Er machte sich mit Hilfe eines Lehrers kundig in der Geschichte seines elterlichen Hofes in Borghorst. Während seines Theologiestudiums vertiefte er sein Wissen und wandte es während seiner priesterlichen Tätigkeit immer wieder an. So war es ihm ein großes Anliegen, die Chronik der Pfarrei fortzuführen. Wer etwas über Sevelen erfahren will, findet in seinen Aufzeichnungen reichlich Material.

Während der Zeit des Nationalsozialismus stand er treu zu Glauben und Kirche und geriet mehrfach mit den staatlichen Stellen in Konflikt.

Seine Chroniknotizen hat 2001 Paul Uehlenbruck unter dem Titel "550 Jahre St. Antonius - St. Hubertus Bruderschaft Sevelen" herausgegeben.

Das Foto zeigt Hubertus Große Osterholt 1929 als Kaplan in Aldekerk. Es ist der o. g. Chronik entnommen.

Der "Verein der Natur- und Heimatfreunde für Sevelen" hat die Gedenktafel am Sevelner Pfarrhaus finanziert und aufhängen lassen.

In der Zeit vom 27. bis 31. Januar finden im Pfarrheim Sevelen umfangreiche Renovierungsarbeiten statt. Deshalb bleibt das Pfarrheim in dieser Zeit geschlossen.

Pfarrbüro und Bücherei sind wie gewohnt zu den Öffnungszeiten zugänglich.

 

Die Sternsinger waren die Ersten! Beim Neujahrsempfang am Sonntagmorgen waren 
sie mit ihrer Sammeldose noch einmal unterwegs, um Spenden für bedürftige Kinder
zu sammeln. Bislang sind schon 13.000 € zusammengekommen. Kinder helfen Kindern!
Jedes Jahr beeindruckt das Engagement! Die Kleinen in der Gemeinde mache ein
ganz großes Ding!

 

 

Die Pfarreiratsvorsitzende Cornelia Graßhoff und Dechant Stefan Keller begrüßten die
vielen Menschen, die am 12. Janaur ins Bürgerhaus in Sevelen gekommen waren. Unter
ihnen war auch der ehemalige Geschäftsführer der St. Antonius-Haus gGmbH, Wolfgang
Gaedicke. Am 01. Juli 1995 ist er als Heimleiter des Sevelener Altenheimes gestartet; am
31. Dezember 2019 endet sein Dienst.

  Als Vorsitzender des Kirchenvorstandes
verabschiedete Dechant Keller Herrn Gaedicke.
Dabei berichtete er von den fast 25 Jahren, in
denen der Geschäftsführer tätig gewesen
ist. Das Altenheim hat durch dessen Tätigkeit
sein heutiges Gesicht bekommen; viele
Baumaßnahmen sind von Herrn Gaedicke
angeregt und begleitet worden. Für zahlreiche
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatte er die
Personalverantwortung. Mit großer Umsicht
war er für die Bewohnerinnen und Bewohner da.

Nachdem der Kirchenchor drei Lieder als
Ständchen gesungen hatte, ließ es sich
Bürgermeister Clemens Brüx nicht nehmen,
seinerseits Herrn Gaedicke zu danken und
im alles Gute für den Ruhestand zu wünschen.

Herr Gaedicke bedankte für die vielen guten
Wünsche.


In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr erinnerte Dechant Keller an die vielen Jubiläen,
die in Issum und Sevelen gefeiert wurden.
Im Blick auf das Jahr 2020 benannte er als anstehende Aufgabe die Formulierung eines
Institutionellen Schutzkonzeptes für die Pfarrei und den Synodalen Weg in der katholischen
Kirche in Deutschland, der Reformen mitgestalten will.

Um 13 Uhr war dann die Zeit gekommen, gemeinsam Mittag zu essen. Der Pfarreirat hatte
eine leckere Gulaschsuppe geordert.

 

Foto: Gerd Altmann (www.pixabay.de)
Foto: Gerd Altmann (www.pixabay.de)

 

Am Sonntag, 12. Januar findet am 11.30 Uhr im Bürgerhaus Sevelen (Dorfstr. 55, 47661 Issum) der

Neujahrsempfang

 

der Pfarrei St. Anna, Issum-Sevelen statt.

Vor dem Neujahrsempfang wird um 10.30 Uhr die Heilige Messe in der St. Antonius Kirche gefeiert. Daran nehmen auch die Kommunionkinder teil, die ihn als Tauferneuerungsgottesdienst mitfeiern.

Beim Neujahrsempfang verabschiedet sich die Kirchengemeinde vom langjährigen Geschäftsführer des Altenheimes in Sevelen, Herrn Wolfgang Gaedicke.

Dechant Keller und die Vorsitzende des Pfarreirates, Cornelia Graßhoff, führen durch das Programm.

Mitwirken werden auch der Sevelner Kirchenchor und die Sternsinger.

Der Pfarreirat kümmert sich auch um das leibliche Wohl. Mittags wird eine Suppe gereicht.